• 19. Dezember 2012 um 18:33

    Und nochmal im Ernst. Hier laufen jede Menge Fragebögen auf. Und ich denke ich sollte überzeugt sein, dass das was ich tue Sinn macht.
    Alles Liebe und viel Glück,
    Adam

  • 19. Dezember 2012 um 18:57

    ja, kann ja sein, jede Uni betreibt Forschung und manchmal wird das Thema Vegetarismus tangiert, dann muss man ja irgendwie an angemessene Versuchspersonen kommen.. aber was hat das mit meiner Studie zu tun, wen die Studien nerven, braucht ja nicht mitzumachen, andernfalls freut es mich natürlich sehr!

    von dem überzeugt, was ich mache? wäre ich es nicht, würde ich es nicht machen. ich bin durchaus der Meinung, dass die Skalen für meine Zwecke sinnvoll sind.

    Für konkrete und sachliche Kritik, von jemandem, der sich ernsthaft Gedanken darüber macht, bin ich jederzeit offen, wenn ich allerdings einfach nur als faule Studentin hingestellt werde, die nur eigend ein Scheiß dahinrotzt und sinnlose Frage stellt die sie sonstwo gefunden und einfach mal so genommen hat, finde ich das ziemlich anmaßend.

  • 19. Dezember 2012 um 19:12

    Vielleicht hast Du das schon mal in Deinem Leben gehört…aber nicht von mir.
    Das ist Dein Kopfkino.
    Und Versuchpersonen sind wir – wie auch alle anderen Tiere – immer gern (um eine Frage aus Deinem oder besser dem Katalog gleich mit zu beantworten).

  • 19. Dezember 2012 um 19:14

    Und beziehe nicht alles auf Dich
    Adam schrieb:

    Und nochmal im Ernst. Hier laufen jede Menge Fragebögen auf. Und ich denke ich sollte überzeugt sein, dass das was ich tue Sinn macht.
    Alles Liebe und viel Glück,
    Adam

    Ich sprach von mir.

  • 19. Dezember 2012 um 19:32

    wörtlich nicht nein, und auch nicht alles von dir .. das ist, was ich zwischen den Zeilen von dir und Bertel lese.
    ist ja schön, wenn es nicht so gemeint ist.

    achso, na wenn du von dir sprachst ist ja gut.

    dass ihr gerne Versuchpersonen seid, ist erfreulich, dann kann ich ja davon ausgehen, dass ich die Ergebinisse auch ernst nehmen kann :)

  • 19. Dezember 2012 um 20:04

    Liebe Lucia,

    ich wollte Dich nicht beleidigen, sondern lediglich feststellen, dass der Fragekatalog einfach miserabel ausgearbeitet ist. Ich habe einige Fragen falsch beantworten müssen, weil die Fragestellung so war, dass eine wahrheitsgemäße Beantwortung das Gegenteil von dem ausgesagt hätte, was die Frage wohl (?) bezwecken sollte.

    Nur als Beispiel, da es dabei um Fragen über eine ganze Seite ging. Da wurde etliches gefragt, was man in Bezug auf \“Tierschutz\“ täte. Die Teilnahme an \“Tierrechtsdemos\“ gehört ganz bestimmt nicht dazu, da \“Tierrecht\“ und \“Tierschutz\“ unterschiedliche Dinge sind. Wahrheitsgemäß ist also in dem ganzen Katalog jemand, der sich ausschließlich für Tierrechte engagiert, nicht aber für reine Tierschutzangelegenheiten bei den Antworten überhaupt nicht aktiv.

    Das liegt wohl daran, dass diejenigen, die den Fragekatalog erarbeitet haben, selbst keine Veganer sind, daher auch nicht wissen können, wie sie die Fragen stellen müssen um von veganen Tierrechtlern entsprechende Antworten zu bekommen.

    Was mich an Deinen Beiträgen etwas stört, ist allenfalls die Rechtschreibung, welche nicht gerade sehr \“akademisch\“ wirkt. Aber ich bin wohl zu alt, heute wird da nicht mehr soviel Wert drauf gelegt wie im letzten Jahrtausend.

    Liebe Grüße

  • 19. Dezember 2012 um 20:17

    Lieber Bertel,

    vielen Dank für die nun sachliche Kritik! damit kann ich etwas anfangen.
    natürlich war es vollkommen im meinem Sinne und der Fragestellung dienlich, die Fragen so zu beantworten, dass sie den Tatsachen am nächsten kommen. vielen Dank dafür.

    mit der Rechtschreibung gebe ich dir natürlich Recht.

    liebe Grüße,
    Lucia

    PS.: bezüglich der besagten Skala schreibe ich dir noch eine PN.