• 9. Februar 2016 um 17:36

    Hallo!
    Wie bekomme ich einen Igel als Dauergast in den Garten? Wer hat eigenen Erfahrungen.
    Wie kann ich ihn durch ein verregnetes Frühjahr bringen? Ohne Katzenfutter.
    Und im Herbst / Winter, wie sieht die selbergebaute Igelhütte aus?
    Oder genügt ein Reisig / Laubhaufen?

  • 11. Februar 2016 um 15:15

    Tipps für einen Igelfreundlichen Garten.
    Laub- oder Reisighaufen als Unterschlupf und Winterquartier stehen lassen, niedriges Buschwerk als Nistmöglichkeit pflanzen.

    Einen Eingang zum Garten bieten, denn engmaschige Zäune oder Mauern sind für ihn unpassierbar. Falls Du einen Lattenzaun hast, kannst Du an der Unterseite eine Öffnung sägen. Höhe und Breite mindestens 10 cm.

    Schneckenkorn, Rattengift und Kunstdünger sind tödliche Bedrohungen, darauf also bitte verzichten.

    Kellerschächte und Gruben abdecken.

    Tränke aufstellen, auch Igel benötigen frisches Trinkwasser (Bitte sauber halten und täglich das Wasser erneuern).

    Verzichte auf englischen Rasen und exotische Gehölze.

    Flache Ausstiegsstellen, wer einen Gartenteich hat.

    Als Ausstiegshilfe aus dem Gartenteich kannst Du eine Rampe bauen, die aus dem Wasser ans Ufer führt. Versehe die Rampe mit kleinen Querhölzern als „Stufen“.